Absage Konzert „ZUSAMMEN“ am 21.03.2020

Der MGV Eintracht 1881 Bargen e.V. bereitet sich seit Monaten intensiv auf ein gemeinsames Großkonzert mit dem integrativen MobilTON der Lebenshilfe Eberbach vor. Im Rahmen dieser Veranstaltung am 21.März 2020 soll u.a. auch unter Einbeziehung weiterer Integrativer Gruppen auf den welt-Down-Syndrom-Tag hingewiesen und aufmerksam gemacht werden.
Die Entwicklungen der letzten Tage in Bezug auf die Verbreitung des Corona-Virus haben wir als Initiatoren natürlich aufmerksam beobachtet und uns zunehmend die Frage der Sinnhaftigkeit einer Konzertdurchführung gestellt. Hierbei standen wir auch in engem Kontakt zum Gesundheitsamt Heidelberg sowie dem Behindertenbeauftragten des Rhein-Neckar-Kreises Herrn Alberti. Die Empfehlungen zur Konzertabsage waren eindeutig.
Den Beschluss zur Absage/Verschiebung des Konzertes in Helmstadt und somit auch die Nichtteilnahme am möglichen Konzert am 29.03.2020 in Eberbach hat die Vorstandschaft am Mittwoch den 11.03.2020 getroffen.
Diesen Beschluss hat die Vorstandschaft des MGV einstimmig und trotz immensem Vorbereitungsaufwand leichten Herzens und für alle Beteiligte rechtzeitig gefasst.

Unabhängig von der durchaus möglichen Beachtung und Umsetzung der Handlungsempfehlungen des RKI sind wir klar zum Schluss gekommen, nicht nur den freiwillig zu uns kommenden Besuchern keine 100 % Sicherheit bieten zu können, sondern auch und vor allem ging es uns darum, den eigenen älteren oder derzeit gesundheitlichen angeschlagenen Sängern die Entscheidung über eine Teilnahme am Konzert abzunehmen. Falsch verstandener Gruppenzwang ist hier komplett fehl am Platz. Heißt: kein einziger Sänger soll mit einem schlechten Gefühl an einer Veranstaltung teilnehmen, an der er normalerweise nicht teilnehmen würde. Und kein Sänger aus den Reihen des MGV soll sich rechtfertigen müssen, ev. nicht an der Veranstaltung teilzunehmen.

Diese Situation ist weder den diversen freiwilligen Helfern ( Sängerfrauen ), aber auch der Feuerwehr Bargen unter keinen Umständen zuzumuten, um deren Einsatzbereitschaft auch nur ansatzweise zu gefährden.

Die Freude, die Dankbarkeit und die äußerst positiven Erfahrungen im Umgang mit den behinderten Menschen im Rahmen der umfangreichen Vorbereitungsmaßnahmen haben uns alle bestärkt, die Veranstaltung in jedem Fall nachzuholen, sofern es die Umstände zulassen. Hierzu werden wir nach alternativen Räumlichkeiten zu gegebener Zeit Ausschau halten.
Es lebe die Freundschaft

Im Namen aller Sänger
Steffen Emmerich Markus Hößl
1.Vorsitzender 2.Vorsitzender

Vorankündigung Chorkonzert “Zusammen”

„ZUSAMMEN“ wird gesungen und getanzt

Bargener Männerchor und MobilTON planen zwei Konzerte mit Mo-dellcharakter
Helmstadt-Bargen(oh)

„ZUSAMMEN“ ist das Motto von zwei ganz besonderen Konzerten, welche behinderte und nicht behinderte Menschen sprichwörtlich zusammenbringt. Das erste Konzert findet am Samstag, 21. März um 19.00 Uhr in der Schwarzbachhalle Helmstadt statt – dieser Termin ist ganz bewusst gewählt, denn an diesem Tag ist all-jährlich Welt-Down–Syndrom-Tag. Am Sonntag, 29. März um 17.00 Uhr wird das Konzert in der katholischen St. Josef-Kirche in Eberbach wiederholt. In der Schwarzbachhalle Helmstadt ist dies neben dem Charakter der Veranstaltung auch aus einem anderen Grunde etwas ganz Besonderes. Es ist gleichzeitig die letzte öffentliche Veranstaltung vor der Schließung der Halle aufgrund von umfangreichen Sanierungsarbeiten. So unterschiedlich wie sich die Beteiligten darstellen, so vielfältig wird das Pro-gramm. Die Hauptakteure sind der Männergesangverein Eintracht Bargen und der Chor MobilTON, deren Träger die Lebenshilfe Eberbach ist. Hinzu kommen die Rollstuhltanzgruppe „Rhythm on wheels“ des TSC Rot-Gold Sinsheim, die Rhythmik Gruppe RONDO der Lebenshilfe Buchen mit einer Stepptanzvorführung sowie die Lebenshilfe Sinsheim mit einer Bilderausstellung der Kraichgau-er Kunstwerkstatt. „Wir sind alle verschieden und jeder hat irgendwo seine Stärken und Defizite. Ich freue mich ganz besonders auf den gemeinsamen Chorauftritt mit MobilTON“ meinte der I. Vorsitzende des MGV Bargen Steffen Emmerich. Der Chor Mobil-TON, bestehend aus 20 körperlich bzw. geistig behinderten Menschen und 20 Personen ohne Handicap, ist einer von lediglich 22 integrativen Chören in ganz Deutschland. Bei den gemeinsamen Konzerten sollen viele Facetten zum Thema Inklusion „ZUSAMMEN“ erlebbar werden. Es werde nach den Angaben der Initiatoren keinen zwingenden Konzert-Charakter geben, sondern der Spaß am Miteinander solle im Vordergrund stehen. Die Chöre treten einzeln und „ZUSAMMEN“ auf, wobei das Liedgut weitestgehend aus deutschen Schlagern, Rock und Popsongs gepaart mit viel Bewegung besteht. Sie werden dabei durch eine Band unterstützt. „Behinderte nehmen am sozialen Leben teil. Es gilt nicht, sie einzugliedern, sondern sie sind mitten unter uns, werden aber meist abgeschoben und ausgegrenzt. Inklusion ist aber machbar und hörbar. Den Beweis werden die beteiligten Gruppen antreten“ meinte die MobilTON-Chorleiterin Annette Beichert. Die Idee, die Konzerte „ZUSAMMEN“ zu veranstalten ist im Rahmen einer Chorveranstaltung im Schwarzacher Hof der Johannes-Diakonie im Oktober 2018 entstanden – ein gemeinsames Konzert quasi vor der Haustüre in Helmstadt-Bargen sollte es sein. Ein erstes Kennen-lernen zwischen den Sängern des MGV Bargen und den Mitwirkenden des Chors MobilTON gab es dann bei einem Sommerfest in einer Waldhütte in Neunkirchen im Juli 2019. „Wir haben zusammen gesungen, getanzt, gegessen und getrunken und es herrschte eine Super-Stimmung. Nachdem wir uns beschnuppert hatten gab es hüben wie drüben keinerlei Berührungsängste“ blickte MGV-Vorsitzender Emmerich zufrieden zurück. Das Thema „Tanz“ wird auch bei den Konzerten fortgesetzt. „Wir wollen keine hochstilisierten Konzerte bieten, sondern den Spaß an der Musik vor-führen und das Publikum mitreißen“ unterstrich MGV-Dirigent Friedemann Buhl. Ein besonderes Schmankerl ist die Moderation durch den SWR-Sporthelden 2018 Philipp Nunninger, ein junger Mann aus Weinheim mit Down-Syndrom. Die einmalige Chance, Menschen mit und ohne Behinderung „ZUSAMMEN“ aktiv zu sehen, sollte Anreiz genug sein, eines der Konzerte zu besuchen. Einlass ist jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Der Eintritt ist frei; Spenden werden gerne entgegengenommen.

Musikalischer Abschluss beim Open-Air Konzert im Schlosspark von Ehrstädt

Vergangenen Samstag nahmen wir Sänger des MGV Eintracht Bargen erstmalig beim Open-Air Chorabend der Chorgemeinschaft Ehrstädt-Hasselbach teil. Musikalisch waren neben den Gastgebern noch die “Chorifeen” aus Musikalischer Abschluss beim Open-Air Konzert im Schlosspark von Ehrstädt weiterlesen

Ob Prinz Charles dem Moschtkrug huldigte?

MGV Bargen und sein blauer Gral machen vor blauem Blut nicht Halt: Ob die rasante Reise durch Welt und Medien nun zu Ende ist?

Von Christiane Barth

Helmstadt-Bargen. Ein “Moschtkrug”, dessen Werdegang auf einer Power-Point-Präsentation erklärt wird? Und eine Konzertreise, die fast in den Armen des Prinzen von Wales mündet? Ob der Männergesangverein Bargen auch die öffentlichkeitswirksame Begegnung seines Humpens mit Charles und Camilla ein klein wenig gesteuert hat? Sie “besichtigten” den größten Biergarten Dublins und Ob Prinz Charles dem Moschtkrug huldigte? weiterlesen

MGV Eintracht Bargen geht auf Konzertreise – “Mir hole unsern Moschtkrug vunn Irland”

Mit den beiden überragenden Konzerten Ende April 2018 hat die wunderbare Reise  unseres Moschtkruges sein vorläufiges Ende genommen.

Zum Abschluss der Konzertabende wurde auch das Geheimnis gelüftet, wo wir als Männergesangverein unseren Krug wieder abholen werden – Irland ist das MGV Eintracht Bargen geht auf Konzertreise – “Mir hole unsern Moschtkrug vunn Irland” weiterlesen

Radiomacher von Moschtkrugreise begeistert – SWR-Maimarktradio lädt MGV Bargen in das “Gläserne Studio” ein

Nachdem die Reise unseres Moschtkruges mit 2 hervorragenden Konzerten in der Bargener Turnhalle ihren verdienten Höhepunkt gefunden hat, wurden auch die Radiomacher des SWR bei ihren Recherchen für eine Maimarktsendung zum Thema “ Reisen ” auf uns aufmerksam.

Der bekannte SWR 4 Moderator Henry Barchet fand die Geschichte so außergewöhnlich gut gelungen, dass er uns persönlich zu einem Live-Interview Radiomacher von Moschtkrugreise begeistert – SWR-Maimarktradio lädt MGV Bargen in das “Gläserne Studio” ein weiterlesen

Moschtkrug-Reise ideal in Szene gesetzt

Konzert des MGV Eintracht Bargen – „Ochsentour“ hatte sich am Ende gelohnt

Helmstadt-Bargen (oh)

„Mir hole unsern Moschtkrug vunn …“ war das Motto der beiden Konzerte des Männergesangvereins Eintracht Bargen am Wochenende in der Bargener Halle. Wenige Plätze waren am Freitag frei und komplett ausverkauft war die Veranstaltung dann am Samstag. Mit pointierten Kommentaren und unterstützt durch entsprechende Foto-Einblendungen begleitete der Vorsitzende Steffen Emmerich das begeisternd mitgehende Publikum auf der Reise des Mostkruges. Dabei passte es ins Bild, dass er dies teilweise in Mundart rüberbrachte. Einige Songs wurden begleitet von Harald Brenner (E-Bass), Nicolas Emmerich Moschtkrug-Reise ideal in Szene gesetzt weiterlesen

Moschtkrug-Konzerte des MGV Eintracht Bargen am 27. & 28.04.2018 Kartenvorverkauf hat begonnen

 

Nachdem unser “holder Humpen” die halbe Welt gesehen hat haben wir dies zum Anlass genommen, und werden die spannende Reise unseres Moschtkruges vertonen.

Am Freitag den 27.04.2018 sowie Samstag den 28.04.2018 werden wir Sänger des MGV “Eintracht” Bargen die spannende Reise des Kruges durch viele Länder, mit zwei Konzerten honorieren. Unser Dirigent Friedemann Buhl bereitet uns in intensiver Probenarbeit seit Wochen auf dieses Ereignis vor, welches Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Der Beginn der beiden Konzerte wird jeweils um 19:30 Uhr in der Bargener Turnhalle sein.  Damit Sie sich vorab u.a. bei einem Gläschen Sekt oder einem Glas Moscht auf das Konzert einstimmen können, ist die Halle bereits  ab 18:30 Uhr geöffnet. Karten für die beiden Konzerte liegen in Bargen ( Um’s Eck), bei der Volksbank in Helmstadt sowie im onlineshop des MGV ( www.mgvbargen.de) für Sie bereit.

Sichern sie sich rechtzeitig Ihre Karte für die “wunderbare Reise unseres Moschtkruges”.

 

Es freuen sich

 

Die Sänger des MGV Eintracht 1881 Bargen e.V.

Holder Humpen hat die halbe Welt gesehen

Was als PR-Gag begann, war bald nicht mehr zu stoppen: “Moschtkrug” auf Reisen ist die rasante Konzertgeschichte des MGV-Bargen

Von Christiane Barth

Helmstadt-Bargen. Zum Mostschöpfen fast zu schade: Der Steingut-Krug des Männergesangvereins Bargen hat die Welt gesehen. Das legendär gewordene, bauchige Gefäß der Männertruppe, die weit mehr als Trinklieder im Repertoire hat, reiste mit einem Lufthansa-Ticket erster Klasse nach Houston in Texas, positionierte sich am Times Square in New York, blickte auf einer Höhe von 3000 Metern mit Henkelrichtung zum höchsten Berg Europas, den Mont Blanc, war an der Nordsee, in Portugal, Regensburg, Budapest und im Münchner Hofbräuhaus.

Die weltumspannende Geschichte um den einst als vermisst geglaubten “Bargemer Moschtkrug” hat eine rasante Eigendynamik entwickelt. Mit 15.000 Klicks pro Monat wurde das aufflammende Interesse am “modernen Holder Humpen hat die halbe Welt gesehen weiterlesen

„Champions League“ gastierte in Bargen

Russischer Knabenchor Dubna brannte musikalisches Feuerwerk ab – Stehende Ovationen

Helmstadt-Bargen (oh)

Die Konzertreise des Knabenchors Dubna aus Russland im Rhein-Neckar-Kreis führte die Jungs nach Mauer, Altneudorf, Weinheim, Wiesloch, Neckarhausen und am vergangenen Freitag auch noch in den Kraichgau nach Bargen. Die dortige evangelische Kirche war bis auf den letzten Platz besetzt und die Gäste mussten ihr Kommen zu keiner Sekunde bereuen. Bereits seit 23 Jahren kommt der Knabenchor nach Deutschland und Tour- „Champions League“ gastierte in Bargen weiterlesen