Bargener Moschtkrug in Porto gesichtet – frühlingshafte Temperaturen auf der iberischen Halbinsel

Nachdem unser Krug vor gut 2 Wochen auf einer Hafenmauer gesichtet wurde, war uns aufgrund der tosenden Wellen im Bildhintergrund nicht klar, wo unser Trinkgefäß zwischenzeitlich gelandet sein könnte. Unsere Vermutung dass der Krug irgendwo an der Atlantikküste abgestellt wurde, hat sich aber nun bestätigt.

Unzweifelhaft stammen die aktuellen Bilder aus Portugals zweitgrößter Stadt – Bargener Moschtkrug in Porto gesichtet – frühlingshafte Temperaturen auf der iberischen Halbinsel weiterlesen

„Barge die Arge, Hellau – Hellau – Hellau“ –

MGV nimmt mit Motto-Wagen am Faschingsumzug teil

Am vergangenen Sonntag ließ es sich die Sängerschar des MGV Eintracht Bargen nicht nehmen, beim traditionellen Faschingsumzug des CCB Bargen mitzuwirken. „Barge die Arge, Hellau – Hellau – Hellau“ – weiterlesen

Moschtkrug des MGV ist wohl wieder in wärmeren Gefilden

Nachdem unser Moschtkrug die kalte Jahreszeit in den französischen Alpen schadlos hinter sich gebracht hat, ist er glücklicherweise wieder in wärmeren Regionen aufgetaucht.

Wir gehen davon aus, dass der Krug in der Bergstation der französischen Bergrettung keine dauerhafte Verwendung gefunden hat, und Skifahrer den Krug von dort als Souvenir mit in Ihre Heimat genommen.

Atemberaubende Bilder des Moschtkruges mit hohen Meereswellen im Moschtkrug des MGV ist wohl wieder in wärmeren Gefilden weiterlesen

80″ Geburtstag Karl Banspach

Am Donnerstag den 18.1.18 trafen sich die Sänger zur einer kurzen Singstunde im Proberaum. Anschließend ging es in den Besen zum “Durstigen Geißbock” in Kälbertshausen wo unser Sangeskamerad Karl Banspach seinen 80″ Geburtstag feierte. Nach dem Eintreffen wurden erstmals die Kehlen gespült so das wir 80″ Geburtstag Karl Banspach weiterlesen

Weihnachtsfeier –Basis sind Respekt und Wertschätzung

Weihnachtsfeier des MGV Bargen – Arbeitsintensives Jahr geht zu Ende

Helmstadt-Bargen (oh)

Seine Weihnachtsfeier hielt der Männergesangverein Eintracht Bargen am dritten Adventssamstag in der liebevoll dekorierten Bargener Turnhalle ab. Nach der Begrüßung durch den I. Vorsitzenden Steffen Emmerich brachte der Chor die zwei Lieder „Weihnachtsglocken“ und „Andachtsjodler“ zu Gehör und zauberte mit diesen weihnachtlichen Klängen die entsprechende festliche Stimmung in die Halle. Auch gemeinsam wurden noch einige traditionelle Lieder gesungen, die von Chorleiter Friedemann Buhl am Klavier begleitet wurden. Abwechslung war geboten als Friedemann Buhl am Klavier und Jean-Luc Scott an der Gitarre ein weihnachtliches Blues-Stück zu Gehör brachten. Der Vorsitzende Steffen Weihnachtsfeier –Basis sind Respekt und Wertschätzung weiterlesen

Viele Wege führen nach Rom – Unser Moschtkrug ist in Italiens Hauptstadt gelandet

Über Wochen hinweg ist unser Krug entlang der Donau gereist und war zuletzt im Stadtzentrum von Budapest gesichtet worden. Wir hatten schon die Befürchtung, dass der Krug weiter Richtung “Schwarzes Meer” treibt und auf Nimmerwiedersehen verschwindet. Doch nach gut 3 Wochen ohne Viele Wege führen nach Rom – Unser Moschtkrug ist in Italiens Hauptstadt gelandet weiterlesen

Bargener Moschtkrug in Ungarns Hauptstadt gelandet – Donau trägt Krug nach Budapest

Mehrere Tage haben wir keine Bilder unseres Kruges erhalten. Die Befürchtung, dass unser Moschtkrug für immer als Ausschankgefäß beim “Heurigen” im Wiener Bezirk Grinzing verschwindet, hat sich gottlob nicht bestätigt. Denn die zuletzt empfangenen Funksignale des Senders deuten eindeutig darauf hin, dass Bargener Moschtkrug in Ungarns Hauptstadt gelandet – Donau trägt Krug nach Budapest weiterlesen

Bargener Moschtkrug vor den Toren Wiens gesichtet

Die wunderbare Reise des Bargener Moschtkruges zu Wasser und zu Lande geht weiter.

Nachdem unser Krug von einem historischen Stadtführer in Regensburg aus der Donau gefischt wurde, blieb ihm der Einzug in die sagenumwobene Walhalla wohl leider verwehrt (wir berichteten). Da der junge Mann in mittelalterlicher Kleidung offensichtlich keine weitere Verwendung für unser Trinkgefäß hatte, ließ er ihn wohl einfach an dieser monumentalen Gedenkstätte zurück.  Eine Bargener Moschtkrug vor den Toren Wiens gesichtet weiterlesen

Moschtkrug vor den Toren Regensburgs – Einlass in Ruhmeshalle Walhalla bleibt verwehrt

Von den heftigen Regenfällen der letzten Woche blieb auch Bayern nicht verschont. So trieb unser Krug bei steigendem Wasserpegel die Isar entlang Richtung Donau. Kurz hintereinander erhaltene Funksignale aus der Nähe von Freising und Landshut, beides Städte die an der Isar liegen, ließen auf schnell fließendes Wasser schließen.

Überraschend haben uns dann am Montag Bilder aus Regensburg erreicht. Hier Moschtkrug vor den Toren Regensburgs – Einlass in Ruhmeshalle Walhalla bleibt verwehrt weiterlesen

Bargener Moschtkrug an Münchner Isar-Ufer entdeckt – Biertrinker hatten wohl keine Verwendung

Obgleich rund 7,5 Millionen Maß Bier beim diesjährigen Münchner Oktoberfest getrunken und dabei 120.000 Bierkrüge entwendet wurden, fand unser Moschtrug keine Verwendung bei den Biertrinkern aus aller Welt. Weder die stadtbekannte Edel-Gastronomie noch die Münchner Großbrauereien konnten dem großen Gefäß einen Nutzen abgewinnen. Offensichtlich hat ein Wiesn-Besucher die eingebaute Kameralampe dazu genutzt, seinen Nachhauseweg zu beleuchten. Der an uns via Funkmikrophon übertragene bairische Bargener Moschtkrug an Münchner Isar-Ufer entdeckt – Biertrinker hatten wohl keine Verwendung weiterlesen