Moschtkrug des MGV ist wohl wieder in wärmeren Gefilden

Nachdem unser Moschtkrug die kalte Jahreszeit in den französischen Alpen schadlos hinter sich gebracht hat, ist er glücklicherweise wieder in wärmeren Regionen aufgetaucht.

Wir gehen davon aus, dass der Krug in der Bergstation der französischen Bergrettung keine dauerhafte Verwendung gefunden hat, und Skifahrer den Krug von dort als Souvenir mit in Ihre Heimat genommen.

Atemberaubende Bilder des Moschtkruges mit hohen Meereswellen im Hintergrund lassen darauf schließen, dass das Gefäß auf einer Hafenmauer an der Atlantikküste abgestellt wurde.

Ob der Krug weiterhin in Frankreich oder nun vielleicht in Spanien oder Portugal unterwegs ist, lässt sich anhand der erhaltenen Bilder nicht eindeutig klären. Wir hoffen natürlich, dass unser Krug auf seiner Reise zu Lande und zu Wasser nicht mit salzigem Meerwasser, sondern eher mit süffigem Rotwein gefüllt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.