Schlachtfest “dessmol dähom” übertrifft kühnste Erwartungen

Während sich exakt vor einem Jahr im voll besetzten Festzelt auf dem Ingelheimer Hof  bei Gesang, Rock- und Blasmusik noch alles um die “Wurst” drehte, herrschte auf dem Festplatz dieses Jahr gähnende Leere.

Was sich dieses Jahr aber in der MGV-Küche, in der Warteschlange vor dem Kassenzelt und der Essensausgabe abspielte, war sowohl für die Sänger als auch für die Festbesucher kaum zu glauben. Aber der Reihe nach.

PKW-Einweiser wurden an den Hofein- und ausfahrt zum Ingelheimer Hof postiert, Hinweisbänder zur besseren PKW-Führung hin zum abgeschirmten Kassenzelt wurden angebracht. Die Zufahrt zur Essensaugabe wurde so eingerichtet, dass die Festbesucher das gut verpackte Essen direkt durch die offenen Seitenscheiben ihrer PKW geliefert bekamen. Neben einem altgedienter Brotbackschieber kam hier zusätzlich ein eigens konstruierter “Präzisions-Essenzuführautomat”  mit großem Erfolg zum Einsatz. Das von den beiden Vorsitzenden bis ins kleinste Detail ausgearbeitete und vom Ordnungsamt abgesegnete Hygienekonzept wurde durch das hoch motivierte MGV-Küchenteam um Küchenchef Uwe Brenner perfekt umgesetzt. Es war also angerichtet.

Was dann am Freitag um Punkt 18.00 Uhr auf dem sonst so beschaulichen Hof los war, übertraf die kühnsten Erwartungen. Erst nach gut 2 Stunden ununterbrochener Auslieferung von Schlachtplatten, Bratwürsten und Schnitzel, (quasi im Sekundentakt) konnten die engagierten Helfer erstmals eine Pause einlegen. Die eigentlich für 2 Tage gut gefüllten Kochtöpfe waren regelrecht leer gekauft. Die Metzgerei Baumeister, die Familien Laible und Stoll sorgten am Samstag Vormittag in einer beispiellosen Gemeinschaftsaktion spontan dafür, dass die Vorräte wieder reichlich gefüllt wurden. Und so konnten am Sonntag bei ungebrochenem Ansturm, alle Festbesucher mit einem breiten Grinsen im Gesicht, das Essen “dessmol dähom” genießen..

Die gesamte MGV-Familie bedankt sich herzlich für den überragenden Zuspruch

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.