Bargener Moschtkrug in Porto gesichtet – frühlingshafte Temperaturen auf der iberischen Halbinsel

Nachdem unser Krug vor gut 2 Wochen auf einer Hafenmauer gesichtet wurde, war uns aufgrund der tosenden Wellen im Bildhintergrund nicht klar, wo unser Trinkgefäß zwischenzeitlich gelandet sein könnte. Unsere Vermutung dass der Krug irgendwo an der Atlantikküste abgestellt wurde, hat sich aber nun bestätigt.

Unzweifelhaft stammen die aktuellen Bilder aus Portugals zweitgrößter Stadt – Porto, direkt am Atlantik gelegen.  Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen 16 Grad Lufttemperatur, wurde unser Moschtkrug  direkt unterhalb der prachtvollen “ Dom Luis I ” Brücke am Douro Fluss gesichtet. Gerade entlang dieser innerstädtischen Flusspromenade soll es viele erstklassige Restaurants geben – und dort wird bekanntlich der beste Portwein der Welt ausgeschenkt. Ein edles Getränk mit welchem unser Krug mit Sicherheit noch nicht gefüllt wurde. Wir sind gespannt, ob die Portugiesen dauerhaft Verwendung für den Krug finden.

Ein Gedanke zu „Bargener Moschtkrug in Porto gesichtet – frühlingshafte Temperaturen auf der iberischen Halbinsel“

  1. Dieser Moschtkrug ist wegen seiner “Unkaputtbarkeit” und als Weltenbummler aus einem besonderen Material gefertigt.
    Vielleicht war da auch außerirdische Kräfte am Werk? Jedenfalls niemals ein ganz einfacher Töpfer!
    Wo wurde der Mochtkrug geboren?
    Da sollten Forschungen betrieben werden,!
    Analysen würden zur Wiege, d.h. vielleicht zu einem geheimen Weltraumlabor führen.
    Das steht jetzt schon fest: “Großes steht dem Moschtkrug noch bevor!”
    Mit Sicherheit eine spannende Episode, die in die Annalen des Kraichgaus eingehen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.